+49 (0)177 666 1309 contact@web-n-art-agency.com

Weil es auch mal gesagt werden muss!

Schöner Artikel eines Kollegen:

[…]

In den meisten Marktsegmenten gibt es Billiganbieter, die reguläre aber auch faire Preisgestaltungen unter das Limit drücken. So auch bei Webdesign-Dienstleistungen. Der Interessent braucht nur mal in Google nach “Webdesign” zu suchen, schon sieht man unvorstellbar billige Preisangebote: “Ihre Webseite um 189€!” zum Beispiel. Wieso das unrealistisch ist und qualitativ so nicht funktionieren kann, beschreibe ich in diesem Blogpost.

warum_webdesign_nicht_700_e_kostet_kreis

Mach mir eine Community

Als aktuelles Beispiel gebe ich hier einen Textausschnitt aus einer Mailanfrage zum Besten:

“…verlangt wird eine eigenständige Community am Beispiel Xing oder Facebook im Bereich ….. – Ich möchte dabei eine komplette Userverwaltung, Gruppen, und die üblichen Social Network Features. Das Design soll höchst modern und sexy sein. Logo oder CD/CI ist noch nicht vorhanden… Sonstige Features: Newsletteranmeldung -Template, Chatfunktion…. Dabei ist unser Budgetlimit bei 700€..”

700 Euro ist eine Menge Geld, aber brechen wir es mal von der benötigten Zeit auf einen in der Branche üblichen Stundensatz herunter. Außerdem hab ich zum Vergleich an ein paar bezahlte Dienstleistungen aus meinem Leben gedacht. Bei meiner Friseurin sitze ich ca. 20 Minuten, es kostet mich 30€, mein Automechaniker verlangt 80€ in der Stunde, ein Architekt kostet > 100€, für meine Steuerberaterin zahle ich 80€ pro Stunde etc. Den Zahnarzt erwähne ich lieber nicht. Es bewegt sich eigentlich alles im Schnitt zwischen 60€ und 80€. BTW: Ich zahle alles sehr gerne, denn ich bekomme professionelle Dienstleistungen dafür.

Beispielrechnung: Webdesign […] weiterlesen

https://liechtenecker.at/warum-webdesign-nicht-700e-kostet/